Open Thursday, Friday, Saturday 4.00 pm – 7.00 pm
Back to all Exhibitions

We All Should Be Lichens

29 Nov 2019 - 25 Jan 2020

WE ALL SHOULD BE LICHENS ist eine Ausstellung von Studierenden der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und dem Deutschen Literaturinstitut Leipzig in Zusammenarbeit mit Prof. Joachim Blank. Die Ausstellung in der a&o Kunsthalle in Leipzig untersucht das prekäre Verhältnis des Menschen zur Natur. Ausgangspunkt und Motivation für diese, von Studierenden und Lehrenden gemeinsam konzipierte Ausstellung ist der globale Klimawandel und die dadurch ausgelösten politischen, ethischen und technologischen Debatten. Ausgehend vom Begriff des Anthroprozäns vereint und präsentiert die Ausstellung tentakuläre Positionen und Perspektiven, die sich auf direkte, observierende und oft poetische Weise in vielfältigen Formen, Materialien und Medien einer Zeit nach der „alten Natur“ nähern.

WE ALL SHOULD BE LICHENS
30.11.2019–25.01.2020

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙣𝙤 𝙡𝙤𝙣𝙜𝙚𝙧 𝙣𝙖𝙩𝙪𝙧𝙖𝙡. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙗𝙤𝙤𝙢𝙞𝙣𝙜.
Wir Anthropos sind ziemliche Neulinge auf dem Planeten. Einst zogen wir aus, unser eigenes Warenregal (Boskop™, Jonagold™) zu erschaffen. Nature war das Sortiment, aber der KATALOG ist verloren gegangen, xxx Error – can’t find save location.#noobs

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙩𝙝𝙚 𝙬𝙤𝙧𝙡𝙙’𝙨 𝙡𝙖𝙧𝙜𝙚𝙨𝙩 𝙖𝙣𝙙 𝙢𝙤𝙨𝙩. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙨𝙩𝙞𝙡𝙡 𝙞𝙢𝙥𝙤𝙧𝙩𝙖𝙣𝙩.
Our view of things – ist ein Regime. Die Naturkultur ist ein siamesisches Zwillingspaar, das einander streichelt und sich Faustschläge versetzt. Der Bestand aus dem wir schöpfen, ist widerständig und nicht gegenständig. Das, was verlässlich, unveränderlich und unberührt schien, gibt es nicht mehr. #sorry

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙣𝙖𝙩𝙪𝙧𝙖𝙡. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙘𝙪𝙧𝙧𝙚𝙣𝙩𝙡𝙮 𝙩𝙝𝙚 #1 𝙞𝙣 𝙗𝙚𝙡𝙜𝙞𝙖𝙣 𝙛𝙧𝙚𝙨𝙝 𝙤𝙧𝙜𝙖𝙣𝙞𝙘 𝙙𝙖𝙞𝙧𝙮 𝙥𝙧𝙤𝙙𝙪𝙘𝙩𝙨
Und dann auf einmal: Die Entschleierung. Wir sprechen von Mikroplastik im Ewigen Eis mit Auswirkungen in BAYERN. Und von übernatürlichem Radon-Wasser. Ohne dass wir überhaupt abschätzen könnten, wie wir in Zukunft gelebt haben werden.
#futur2 Ist das Alarmismus!? Hey Siri, wie wird das WETTER morgen? #justsurvive

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙗𝙚𝙖𝙪𝙩𝙞𝙛𝙪𝙡. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙖 𝙗𝙞𝙩𝙘𝙝.
Wisst ihr noch als unsere einzigen Sorgen waren wie viele Insekten und Spinnen wir in unserem Leben nachts versehentlich verschlucken, weil sie uns von der Decke mit Weben und Waben in die Münder plumpsen?
Jetzt ist Plastik im Regen, der auf brennende Wälder tröpfelt.

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙖 𝙩𝙚𝙧𝙧𝙞𝙩𝙤𝙧𝙮. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙛𝙪𝙣 𝙖𝙣𝙙 𝙞𝙢𝙥𝙧𝙤𝙫𝙚𝙨 𝙝𝙚𝙖𝙡𝙩𝙝.
Das Einnehmen einer ursprünglichen Perspektive ist nur ohne Körper möglich. Der Grüne Kapitalismus ist bereits heute ein Fossil. #shithappens Yeah, and I’m (with) stupid: Apokalyptischer Individualismus nimmt einen Schluck natürliches Mineralwasser und öffnet ein Video auf YouTube: „Waldbaden – Warum der Wald so heilsam ist.“ #plantasia

𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙣𝙖𝙩𝙪𝙧𝙖𝙡. 𝙉𝙖𝙩𝙪𝙧𝙚 𝙞𝙨 𝙂𝙤𝙙.
“Ich muss Sie jetzt verlassen. Wir haben alle unsere kleinen Schwächen. Meine ist Kalifornien.” – Superman

Mit:
Leila Brinkmann, Carla Hegerl & Andrea Garcia Vasquez, Felix Grabe, Friedrich Günther, Anaïs Goupy, Christian Holze, Steph Joyce, Taemen Jung, Alexander Klaubert & Francis Kussatz, Julia Lackner, Jakob Limmer, Tianxu Liu, Karl Lobo, Snow Paik, Felix Pacholleck, Max Ratay, David Schröder, Sylva Seebach, Carla Selva & Paul Zech, Jana Slaby, Philipp Stöckel, Anna Raczyńska & Daniela Takeva, Brenda Magadalena Wald, Julie Warwel, Victoria Welsh, Kay Yoon, Yana Zschiedrich
𝗣𝗲𝗿𝗳𝗼𝗿𝗺𝗮𝗻𝗰𝗲𝘀 𝗮𝗺 𝗘𝗿𝗼̈𝗳𝗳𝗻𝘂𝗻𝗴𝘀𝗮𝗯𝗲𝗻𝗱
Alexander Klaubert & Francis Kussatz, Tianxu Liu

Grafik: Carla Selva & Paul Zech

Become a member Order Ticket
  • Date: 29 Nov 2019 - 25 Jan 2020
  • Location:a&okunsthalle